FAQ-top.jpg

 

Hier finden Sie häufige Fragen unserer Kunden für Sie beantwortet.

Sie haben noch Fragen? Dann nutzen Sie doch unseren Rückrufservice oder schicken uns eine Email.

 

Ist Infrarotstrahlung schädlich?


Nein. Infrarotstrahlen sind der wärmende Anteil des Sonnenlichtes. Sie sind der langwellige, nicht sichtbare Bereich des Sonnenlichtes. Im Sommer sorgt dieser Anteil z.B. dafür, dass tagsüber sonnenbeschienene Straßen die Wärme speichern und nachts noch warm sind und die Wärme abgeben. Die ist auch das Grundprinzip der Infrarotheizung.

Infrarotstrahlen sind im Gegenteil gesundheitsfördernd. Sie stärken das Imunsystem, regen Stoffwechsel und Kreislauf an und sorgen dafür, dass Sie auch im Winter aktiv bleiben.

 

Warum ist Heizen mit Infrarotstrahlung so effektiv


Infrarotheizungen erwärmen im Gegensatz zu konventionellen Heizsystemen nicht die Luft, sondern Gebäudeteile, Gegenstände und Körper direkt. Das hat mehrere Vorteile: Die Gebäudeteile werden durch die Strahlung aufgewärmt und speichern die Wärme 3x länger als Luft.   Die dadurch entstandene gleichmäßige Temperaturverteilung im Raum verhindert Zugluft und kalte Fußböden. Die warmen Wände wirken zudem als Kältepuffer nach außen.

Zusätzlich bewirkt die direkte Erwärmung des Körpers durch Infrarotstrahlung, dass bereits eine 3-4° C niedrigere Raumtemperatur zum Wohlfühlen ausreicht.

 

Was unterscheidet den BioHeatPlus von anderen Infrarotheizungen?


Im Gegensatz zu vielen anderen Infrarotheizungen, deren Infrarotanteil teilweise nur 30% beträgt, heizt der BioHeatPlus zu 100% mit Infrarotstrahlung. Damit genießen Sie die ganze Bandbreite der Sonnenwärme.

Der BioHeatPlus ist effektiver als alle bisherigen Infrarotheizungen. Das liegt an seinem Reaktionsraum, der die erzeugte Strahlung durch Kollisionen verstärkt bevor sie in den Raum abgegeben wird. Damit wird nicht nur ein außerordentlich hoher Wirkungsgrad erzielt, die Strahlung wird zudem auch in alle Richtungen abgelenkt und verteilt sich sofort im ganzen Raum - und nicht erst durch Rückstrahlung.

Durch diese Verteilung kann der BioHeatPlus unauffällig an jeder Stelle im Raum untergebracht werden, z.B. unter der Raumdecke. Zudem ist der Platzbedarf für den BioHeatPlus sehr gering. Mit einer Frontgröße von 51 x 18 cm unterscheidet er sich sehr von den bisher notwendigen großformatigen Geräten.

 

Wie kann eine Heizung gesund sein?


Infrarotheizungen haben eine durchweg positive Wirkung auf den Körper. Zum Einen wirkt die direkte Strahlung aktivierend auf Stoffwechsel, Kreislauf und Immunsystem. Zum Anderen wirkt das verbesserte Raumklima insbesondere für Asthmatiker (keine Zugluft und Staubverwirbelung) und Rheumatiker (gleichmäßige und trockene Wärme, keine Zugluft) Beschwerden lindernd.

 

Wie verbessert Infrarotwärme das Raumklima?


Infrarotstrahlung wärmt alle Wände und Gegenstände, inkl. Decke und Fußboden, im Raum auf. Diese geben die Wärme auch kontinuierlich wieder ab. Durch die gleichmässige Verteilung der Wärme im Raum kann Zuglluft erst gar nicht entstehen. Das verhindert Staubaufwirbeln. Die Luft ist vergleichsweise trocken und die Restfeuchtigkeit ist im Raum gleichmässig verteilt.

 


Rückruf anfordern

Die neue Dimension der Hauswärme

hauswarm

Die 100% Sparlösung

Familie-im-haus

Heizkosten sparen durch Effizienz

kostensenken